Herzlich Wilkommen auf den Internetseiten des Obst- und Gartenbauverein Burgbernheim

Burgbernheim ist eine der ältesten Ortschaften Frankens und reich an Kultur und Natur. Malerisch gelegen am Fuße der Frankenhöhe ist die Stadt eingebettet in etwa 120 ha Streuobstwiesen mit einer Artenvielfalt die ihresgleichen sucht.

Die Wurzeln unseres Obst- und Gartenbauvereines lassen sich bis 1880 zurückverfolgen, dem Gründungsjahr des Zeitler- und Gartenbauvereines. Seit diesen Anfangstagen gehört unsere Leidenschaft der Pflege und dem Erhalt der Streuobstlandschaft und der Verschönerung der Stadt mit vielen Aktionen für Groß und Klein.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten und laden Sie und Ihre ganze Familie herzlich ein bei unseren Aktionen mitzumachen.

  

   Ihr OGV-Team 

Birne
Pflaume

Bunte Gärten ohne Torf – Gute Erde vom OGV

 

Um dem Abbau von Torf entgegenzuwirken, bietet der Obst- und Gartenbauverein Burgbernheim in diesem Frühjahr zum wiederholten Mal torffreie Gartenerde, nicht nur für Mitglieder, an. Sie kann für Blumenkästen wie Gartenbeete verwendet werden. Baum Abbau von Torf wird nicht nur ein über Jahrtausende gewachsener Naturraum zerstört, es wird zudem der darin gebundene Kohlenstoff freigesetzt. Um ein Zeichen zu setzen, hat daher der Burgbernheimer Obst- und Gartenbauverein den Verkauf torffreier Erde initiiert. Angereichert ist die Erde mit organischem Dünger und Kokosfasern, ein Abfallprodukt, das dazu beiträgt, dass die Erde Gießwasser gut aufnehmen kann.

Torf.png
Torf 2.png

Bestellungen nimmt bis 11. März 2022 Herr Bruno Krug unter der Telefonnummer 09843/1607 entgegen. Der Preis beläuft sich für den handlichen 45 Litersack auf 6,50 €.

 

Die Ausgabe erfolgt am Samstag, den 19. März 2022 von 9.00 – 12.00 Uhr an der Halle des Obst- und Gartenbauvereins (Umgehungsstraße).

Sollten Sie den Bestelltermin (11.03.2022) versäumt haben, besteht dennoch die Möglichkeit, torffreie Erde bei Herrn Krug zu bestellen. Die Ausgabe für Nachzügler oder Personen, die den Abholtermin versäumt haben, ist am Samstag, den 26.03.2022 von 10.00 – 12.00 Uhr ebenfalls an der Halle des Obst- und Gartenbauvereins.

Leisten auch Sie einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz, denn Moore binden große Mengen Kohlendioxid. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

Ihr Obst- und Gartenbauverein Burgbernheim

Baumschnittkurse der Stadt Burgbernheim 2022

 

Baumschnittkurse speziell an Altbäumen mit den ausgebildeten Baumwarten

finden jeweils an folgenden Samstagen statt:
 

  • 19.02.2022 in Burgbernheim, Treffpunkt Rathaus um 9.00 Uhr

  • 05.03.2022 in Burgbernheim, Treffpunkt Rathaus um 9.00 Uhr

  • 12.03.2022 in Burgbernheim, Treffpunkt Rathaus um 9.00 Uhr
     

Frauen - Baumschnittkurse mit der ausgebildeten Baumwartin Gudrun Ruttmann

finden jeweils an folgenden Samstagen statt:
 

  • 19.03.2022 in Burgbernheim, Treffpunkt Schule um 9.00 Uhr

  • 26.03.2022 in Burgbernheim, Treffpunkt Schule um 9.00 Uhr


Die Anmeldungen zu den Kursen bitte mit Anschrift und

Telefonnummer bei der

Stadt Burgbernheim, Rathausplatz 1, 91593 Burgbernheim,

Telefon: 09843/309-0 oder per Mail: info@burgbernheim.de
 

Die Kurse enden circa um 15.00 Uhr.

Theorie und Praxis werden in den Streuobstwiesen vermittelt.

Für die Verpflegung in der Mittagspause ist gesorgt.

Unkostenbeitrag: 10,00 Euro

Baumschnitt-293-293.jpg

Obst- und Gartenbauverein blüht weiter auf:

Osterbrunnen im Homeoffice gebunden

 

Dass Vereinsleben auch in ungewöhnlich schwierigen Zeiten Früchte tragen kann wurde bei der Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins deutlich. Trotz eines deutlich abgespeckten Programmangebots konnten die Garten- und Blumenfreunde dennoch so einiges auf die Beine stellen.

 

Zunächst war die Liste jedoch ellenlang, die Vorsitzender Helmut Wiesinger unter „Absage“ verbuchen musste: Egal ob Gestaltung des Osterbrunnens, Blütenwanderung, die Teilnahme am Streuobstwandertag, am Streuobsttag oder Weihnachtsmarkt sowie das beliebte Ferienprogramm – alles fiel im vergangenen Jahr den gesellschaftlichen Einschränkungen zum Opfer. Verblieben waren der Verleih von Arbeitsgeräten, Solounterricht anstatt Baumschnittkurs, das Pressen von gut 500 Liter Apfelsaft sowie die Beschaffung von torffreier Blumenerde für Mitglieder. Wenngleich Veranstaltungen auch im laufenden Jahr regelmäßig ausfielen, wurde man an anderer Stelle nun richtig kreativ: Der Osterbrunnen wurde kurzerhand im Homeoffice gefertigt, denn jede beteiligte Familie bekam einem „Baustein“ zum Binden mit nach Hause. Am Markplatzbrunnen konnte alles in bewährter Weise zusammengesetzt werden. Mit unzähligen bunten Eiern versehen, wurde der bunte Hingucker so zum Ziel vieler Spaziergänger. Der „kleine Bruder“, wie Wiesinger es ausdrückte, erfreute Anwohner wie Passanten in Hochbach. Das Ferienprogramm im Sommer wurde zu einem wahren Renner. Rund 40 Kinder hatten unter freiem Himmel im Gründlein – tatkräftig unterstützt von einigen Wohnmobilisten - ihre wahre Freude beim Obstpressen und fertigen von Traumfängern. Im Sommer waren auch wieder Baumschnittkurse angesetzt, die dieses Mal allerdings schlechter Witterung zum Opfer fielen. Die zeitlichen Freiräume nutzten die mittlerweile über 200 Mitglieder um ihre Hausgärten ordentlich auf Vordermann zu bringen: Nicht nur die Gartenbesitzer selbst konnten sich an einer vielerorts üppigen Blütenpracht sowie wunderschön angelegte Anlagen kaum sattsehen. Die zehn schönsten „Traumgärten“ wurden prämiert.    

OGV Ehrung Traumgärten 10.21.JPG

Üblicherweise findet jährlich eine aufwändige Blumenschmuckprämierung auf Grundlage einer gewissenhaften Punktevergabe durch eine Jury statt. Da dies gegenwärtig nicht möglich war, schwangen sich die Vorstandsmitglieder Daniela Wattenbach und Claudia Schrödl kurzerhand aufs Fahrrad und machten sich ohne Vorankündigung auf die Suche nach besonderen schön gestalteten Hinguckern. Schon bald wurden sie versteckt hinter Häusern, Hecken und Zäunen aber auch entlang von Hauptstraßen oder in Vorgärten fündig: Gepflegte alte Baumbestände mit gemütlichen von Rosen umrankten Sitznischen waren ebenso zu entdecken wie von Insekten umschwirrte Spalierobsthecken oder fränkische Bauerngärten, die man vielleicht noch im Freilandmuseum zu sehen bekommt. An anderer Stelle wurden sogar wilde Kräuter eingesetzt, um bewusste einen Gegensatz zu akribisch ausgeräumten Gartenanlagen zu setzen. Ein paar Ecken weiter waren es üppige und farbenprächtige Blumenarrangements oder malerische Winkel die mit ihren Anpflanzungen Aug´ und Seele erfreuten. Eines ist all den ausgezeichneten Wohlfühlgärten jedenfalls gemeinsam: Sie zeugen angesichts liebevoll gestalteter Wege und Kunstobjekte, überwältigender Blütenpracht sowie Inseln der Ruhe vom Fleiß der Gärtner, deren Liebe zur Natur sowie dem Gen, welches dies erst alles möglich macht: Dem berühmten grünen Daumen.

Dank einer gut vorbereiteten Versammlung konnten die Regularien zügig abgehandelt werden. Der scheidende Kassenwart Norbert Kühn berichtete von einer geordneten und stabilen Kassenlage. Bei den Neuwahlen wurde Helmut Wiesinger als Vorsitzender im Amt bestätigt, zu seinem Stellvertreter wählte man Günther Pfund. Schriftführerin bleibt Daniela Wattenbach, während die Kassenführung nun Martin Rachinger obliegt. Geprüft werden die Finanzen von Gerhard Kramer und Martin Obermeier. Zu Beisitzern wurden Ernst Grefig, Martin Ehrmann, Bruno Krug, Tania Hacker, Claudia Schrödl, Wolfgang Wenk, Jürgen Henninger, Dieter Mayer und Reiner Hassolt gewählt. Abschließend verabschiedete man die bisherigen Vorstandsmitglieder Irmgard Ott, Julius Johnson und Norbert Kühn mit reichlich Applaus und großem Dank für ihren jahrelangen Einsatz.

OGV-Vorstandschaft 10.21 (3).JPG

StreuobstwiE/Ssen in den Sommerferien 2020

 

Die Stadt Burgbernheim hat zusammen mit dem Obst- und Gartenbauverein, dem Imkerverein, dem Schafhof Schuh aus Oberndorf und den Triesdorfer Baumwarten in den Sommerferien das Umweltbildungsprojekt „StreuobstwiE/Ssen weit gestreut“ veranstaltet. Mit von der Partie an den acht Tagen waren insgesamt 160 Erwachsene und Kinder. Die TeilnehmerInnen waren begeistert und viele haben gleich mehrere Veranstaltungen rund um Schafe, Bienen, Fledermäuse, Heilkräuter und  das leckere Streuobst besucht.

 

Bei dem vom bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz geförderten und von der Franken Brunnen Stiftung Jugend und Natur unterstützten Projekt sind wir u.a. zusammen mit Harry und seiner Schafherde gezogen und haben mit Matthias Weiß die Lebensräume der heimischen Fledermäuse erforscht.

Ob bei Regen oder Sonnenschein, Groß und Klein hatte viel Spaß beim Wiesenmemory, Fledermauskästen bauen, Apfelsaft selber pressen, beim ausschlüpfen der Bienenkinder und natürlich beim großen Streuobstpicknick mit regionalen Köstlichkeiten zum Abschluss eines jeden Tages.

  

Einen herzlichen Dank an alle die mitgemacht haben!!!

Beim Apfeldruck.JPG
Beim Fledermauskasten bauen.JPG
Spannendes Wiesenmemory.JPG
Flyer_groß_final.jpg

Rund um den Osterbrunnen

Das gemeinsame Schmücken des Osterbrunnens konnte zwar wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden, doch haben es sich viele große und kleine Burgbernheimer nicht nehmen lassen, trotzdem für Osterschmuck rund um den Brunnen am Marktplatz zu sorgen (natürlich unter Wahrung der Hygieneregelungen).

Am Brunnen selbst sieht man viele schön bemalte Steine mit Botschaften der Kinder. Einmal umgedreht und man sieht Osterschmuck, den eine engagierte Burgbernheimerin angebracht hat.

Zeichen der Hoffnung und des Zusammenhalts!!!

Ach übrigens, wenns mal langweilig wird Zuhause:

 

Unter der Rubrik Rund ums Streuobst > Geschichten und Gedichte findet ihr eine Geschichte von Karlheinz Barthold, wie die burgbernheimer Streuobstwiesen entstanden sind.

Osterschmuck 2020
Osterschmuck 2020
Osterschmuck 2020
Weihnachtsmarkt 2019
Weihnachtsmarkt 2019

Weihnachtsmarkt 2019

Auch heuer präsentierte sich der OGV wieder auf dem Burgbernheimer Weihnachtsmarkt mit einer Glühweinbude. Es gab unseren traditionellen Glühapfel mit Schuss, Misteln und Leckereien. Am Samstag, dem 07. Dezember 2019 von 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr begrüßte Sie das OGV-Team herzlich. Das nicht bedingt ideale Weihnachstmarktwetter tat der Stimmung keinen Abbruch und viele OGV-Mitglieder und -freunde schauten vorbei. Es war ein voller Erfolg! 

 

Vielen Dank an alle die geholfen und uns am Stand besucht haben!

Ferienprogramm 2019
Blumenschmuck-
wettbewerb 2019

Die schönsten Balkone, Gärten und Terrassen Burgbernheims 2019 wurden prämiert! Am Sonntag, dem 01.12.2019, fand ab 14:30 Uhr im katholischen Gemeindezentrum die Preisverleihung des diesjährigen Blumenschmuckwettbewerbes statt. Für Kaffee und Kuchen war gesorgt.

Etwa 100 Besucher freuten sich mit den frischgebackenen Gewinnern.

Einen herzlichen Glückwusch an alle prämierten Gartenfreunde!

Blumenschmuckwettbewerb 2019
Blumenschmuckwettbewerb 2019
Ferienprogramm 2019
Ferienprogramm 2019
OGV Ferienprogramm -
Wie kommt der Apfel in die Flasche?

Ein schöner Ferientag ist zu Ende!

 

Da war eine Menge los am 06. September beim Heckenlabyrinth. Es wurde Saft gemacht und gebastelt, was das Zeug hält. Man konnte seine Kraft an der Presse testen und manch Apfel machte gar keinen Umweg über die Saftpresse und verschwand sofort in den Mägen.

 

An den Basteltischen wurden von den Kindern viele schöne Blumentöpfe bemalt und bepflanzt und farbenfrohe Windspiele für Zuhause gebastelt.

Vielen Dank an alle die dabei waren und mitgemacht haben. Es hat eine Menge Spass gemacht!

Euer OGV-Team

Imkerstand bei der Landesgartenschau
Blumenschmuck-
wettbewerb

 

Am 27. Juli war es wieder soweit!

Wie alle zwei Jahre wurde der schönste Blumenschmuck in Burgbernheim gesucht und gefunden. Eine Jury aus Fachkundigen bewertete das Ortsbild mit seinem Blumenschmuck. Die schönsten Balkone und Gärten werden am 01. Dezember im katholischen Gemeindezentrum prämiert.   

Burgbernheim-Stand bei der Landesgartenschau

OGV, Imker und Stadt Burgbernheim auf der Landesgartenschau

in Wassertrüdigen

Der OGV Burgbernheimheim war am 30. Juni auf der Landesgartenschau in Wassertrüdingen. Mit einem Stand vertreten waren auch die Burgbernheimer Imker und die Stadt Burgbernheim mit Maskottchen Bernie. Es war eine Menge los bei uns an den Ständen. Für Interessierte gab es eine viele Informationen über unser Streuobst und unsere Projekte.

 

Wir haben unser Projekt mit der AG Streuobst der Mittelschule Burgbernheim "Streuobst-Vielfalt - Beiß rein!" präsentiert und es gab eine Menge Leckereien aus Burgbernheim. Neben Waffeln, selbstgemachter Marmelade und Slush-Eis aus "EinHeimischer"-Apfelsaft, hatten wir Burgbernheimer Maulbeeren und Trockenobst aus dem Vereins-Dörrautomaten dabei. Die Besucher ließen es sich schmecken!